DEM 2021

Die erste Runde der diesjährigen Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften ist in vollem Gange! Wir drücken unserer Delegation die Daumen und halten euch mit Infos und Impressionen auf dem Laufenden!
Alle Partien könnt ihr hier live verfolgen.
Einen Livestream gibt es auch, diesen findet ihr hier.

Nutzt sehr gern die Möglichkeit Zeitungsgrüße zu verschicken. Dazu könnt ihr dieses Formular ausfüllen und die Nachricht wird dann am nächsten Tag in der Zeitung abgedruckt.

Bericht 24.08 morgens

In allen Altersklassen sind die ersten beiden Runden gespielt, die U10(w) spielen derzeit sogar schon ihre dritte Runde. Da auch die Großen mit Vorbereitung beschäftigt sind, werfen wir nun einen Blick auf die Ergebnisse in den einzelnen Altersklassen.

In der U10 stellen wir gleich 6 Teilnehmer, darunter 4 DEM Debütanten. Alle liegen bisher gut im Rennen, am besten läuft es bei Christian und Justus, die beide noch bei 100% stehen. In Runde 3 hat uns bereits das erste Hessen-Duell erwischt: an Brett 3 spielt Alexis gegen Julian.
Bayastan hat seine dritte Partie bereits gewonnen und liegt damit mit 2,5 Punkten in der Live-Tabelle auf Platz 1.

In der U10w ist Elina unsere einzige Vertreterin. Auch sie hat ihre Partie heute souverän gewonnen und steht nun bei 2 Punkten.

In der U12w haben wir mit Sarah und Sophie zwei Teilnehmerinnen. Während Sarah beide Partien als Favoritin gewonnen hat, hat Sophie bereits 1,5 Punkte gegen deutlich stärker eingeschätzte Gegnerinnen geholt.
Wir freuen uns auf viele weitere Punkte!

In der U12 treten 3 Spieler für Hessen an. Hier ist vor allem Maximilian hervorzuheben, der ebenfalls bereits 1,5 Punkte gegen auf dem Papier stärkere Spieler geholt hat. Besonders sein Schwarzsieg in Runde 2 war sehr schön anzusehen und insbesondere für Benonispieler eine Augenweide (hier geht’s zur Partie).

In der U14 stellen wir mit gleich 5 Teilnehmern vermutlich die meisten unter allen Landesverbänden. Dass dabei interne Paarungen leider nicht ausbleiben, mussten wir bereits in der ersten Runde feststellen.
Da Diyor und Lucas jeweils 2 und Christopher sowie Bennet jeweils 1,5 Punkte auf dem Konto haben, hat es sich leider ergeben, dass sie gegeneinander antreten müssen, wir also zwei neue interne Paarungen haben.
Nach seiner Auftaktniederlage gegen Diyor hat Michael in der Nachmittagsrunde seinen ersten Punkt in einer positionell stark geführten Partie geholt.

In der U14w wird es höchstens zu einer internen Paarung kommen, mit Juliane und Frieda sind dort zwei hessische Vertreterinnen am Start.
Nach ihrem souveränen Auftaktsieg konnte Frieda in Runde 2 glücklich gewinnen und darf heute Nachmittag am Spitzenbrett gegen die Zweitgesetzte antreten.
Juliane musste sich leider in der ersten Runde gegen eine stärkere Spielerin im Springerendspiel geschlagen geben, konnte aber in der Nachmittagsrunde ihren ersten Punkt holen.

Ebenfalls zwei Starterinnen treten für Hessen in der U16w an.
In der oberen Hälfte gestartet konnten Rosalie und Maja jeweils mit einem Sieg in die DEM starten. In Runde 2 gegen stärkere Spielerinnen konnte Rosalie einen halben Punkt holen, Maja hat leider verloren. Mit 1,5 bzw 1 Punkt liegen beide aber gut im Rennen.

Zwar nur 3 Teilnehmer aber trotzdem bereits eine hessische Paarung haben wir in der U16. Nach ihren Siegen in der ersten Runde mussten Richard und Kevin in Runde 2 gegeneinander antreten. Nach einer umkämpften Partie (auch sehr gut als Endspieltraining geeignet) konnte Kevin mit Schwarz diese für sich entscheiden und liegt nun mit 2 Punkten an der Tabellenspitze.
Bei Dominik steht leider erst ein halber Punkt auf der Habenseite, in den folgenden 7 Runden können aber noch viele Punkte ergattert werden.

In der U18 ist die Leistungsdichte so hoch, dass Oliver als amtierender Meister und Alexander Suvorov (man erinnere sich an die knappen Entscheidungen in den Vorjahren, jeweils nur durch Buchholz an der Tabellenspitze getrennt) als einzige mit voller Punktzahl nach Runde 2 an der Spitze liegen und spielen somit folgerichtig heute Nachmittag gegeneinander. Robert liegt mit bisher 50% in der Erwartung und wird sicher ebenfalls noch viele Punkte folgen lassen.

Last but not least vertritt Julia in der U18w die hessischen Farben. Sie konnte als Außenseiterin ihre Auftaktpartie erfolgreich gestalten, die ebenfalls 200 Punkte stärkere Gegnerin in Runde 2 erwies sich leider als zu stark. In Runde 3 tritt sie gegen die Zweite der Setzliste an, vielleicht ist auch hier wieder ein Punktgewinn drin.

Um 14:30 startet die Nachmittagsrunde, die Partien können live über die DSJ-Seite, lichess oder auch chess.com verfolgt werden.
Eine Übersicht über die hessische Delegation findet ihr hier.
Seit gestern Abend sind ebenfalls die beliebten Brettgrüße freigeschaltet, klickt dafür auf den entsprechenden Namen, dort findet man dann unter den Partien die Option eine Nachricht zuschreiben.

Jetzt heißt es aber erstmal die hessische Delegation zu bespaßen, wir melden uns heute Abend wieder, dann vielleicht auch mit einigen Taktikaufgaben.

Update 24.08 nach den Runden

In der U10w hat Elina ihrem Sieg am Vormittag weitere Taten folgen lassen und auch die Nachmittagsrunde gewonnen. Bereits mit einer Figur im Vorsprung hat sie in folgender Diagrammstellung eine zweite Figur gewonnen und danach die Partie souverän nach Hause gebracht:

Schwarz am Zug gewinnt eine Figur!

Auch in der U10 lief der zweite Doppelrundentag sehr gut. Sowohl Christian als auch Alexis konnten doppelt punkten, liegen mit 4 bzw. 3,5 Punkten an der Tabellenspitze und spielen dementsprechend morgen gegeneinander.
Bayastan gewann auch noch die Nachmittagsrunde, er liegt nach seinen zwei Siegen heute wie Alexis in der Verfolgergruppe.
Nach zwei Unentschieden liegt auch Justus mit 3 Punkten noch gut im Rennen. Auch unsere jüngsten Teilnehmer Kush und Julian stehen mit 2 bzw. 1,5 Punkten gut da.

In Runde 4 lief die Eröffnung bei Christian zwar nicht wie geplant, danach setzte sich aber eine Bauernwalze in Bewegung, derer sein Gegner trotz Mehrturm nicht Herr wurde und letztlich die Partie entschied. In der Diagrammstellung fällt der weiße Mehrturm kaum auf.
Auch Alexis spielte eine starke Partie, fand in der folgenden Stellung den vorentscheidenden Zug und verwertete seinen Vorteil danach sicher.

In der U12 musste Maximilian leider seine erste Niederlage einstecken. Nach einem Figurenopfer seines Gegners verteidigte er sich gut, musste am Ende aber eingestehen, dass seine Mehrfigur den gegnerischen Freibauern unterlegen war. Unseren beiden anderen Teilnehmer Lloyd und Jannis konnten einen ganzen bzw. einen halben Punkt holen.

In der U12w holten Sarah und Sophie in spannenden Partien jeweils einen halben Punkt und stehen der Tabelle gut da. Auch morgen warten zur Belohnung wieder starke Gegnerinnen.

In der U14w gab es heute leider keine Punkte, bei den Gegnerinnen ist dies aber keine Schande. Frieda sah gegen die Setzlistenzweite leider nicht viel Land und Juliane musste nach langem Kampf in einem Turmendspiel mit ungleichfarbigen Läufern die Überlegenheit ihrer 200 Punkte stärker eingestuften Gegnerin anerkennen.

In der U14 hatten wir ja zwei interne Paarungen, beide endeten Remis. An Brett 1 konnte Lucas nach beidseitigen taktischen Schlägen eine Qualität erobern, Diyors Freibauer bereitete ihm aber Schwierigkeiten, sodass die Partie nach 56 Zügen friedlich endete.
Kürzer aber deswegen nicht weniger spannend verlief die Partie zwischen Bennet und Christopher. In einem scharfen Sizilianer einigten sich die beiden in folgender Stellung auf Remis. Wer denkt die Stellung mit wenig Zeit auf der Uhr präzise einschätzen zu können, möge sich bitte melden!

Weiß am Zug

Michael, unser fünfter Teilnehmer in der U14 konnte seine zweite Partie in Folge gewinnen und steht somit wie Bennet und Christopher bei zwei Punkten.

In der U16 spielten heute Kevin und Richard Remis, Dominik konnte seine Partie gewinnen. Damit liegt Kevin gemeinsam mit vier anderen Spielern an der Spitze, Richard und Dominik mit jeweils 1,5 Punkten einen Punkt dahinter.

In der U16w holte Rosalie mit Schwarz in einer spannenden Partie gegen die Setzlistenerste ein Remis, Glückwunsch! Maja konnte ihre Partie gewinnen, sodass beide mit nun 2 Punkte der Spitze nah auf den Fersen sind.

In der U18w konnte Julia gegen die Setzlistenzweite leider nichts greifbares holen. Während der eigenen Freibauer blockiert war und nicht richtig zum Laufen kam, waren die Gegnerischen sehr gefährlich, sogar unaufhaltsam. Mit einem Punkt gegen durchweg 200 DWZ-Punkte stärkere Gegnerinnen ist Julia aber mehr als im Soll, da werden noch weitere Punkte folgen.

In der U18 verloren Oliver und Robert beide leider, morgen stehen auch wieder zwei starke Gegner auf dem Programm. Wir drücken beiden – und natürlich auch der gesamten hessischen Delegation – die Daumen, auf gute Partien und viele Punkte!

Morgen steht dann um 15 Uhr das obligatorische Delegationsfoto auf dem Programm, bei gutem Wetter geht’s danach zum Eisessen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Anstehende Termine:

Neues von Facebook

Neues von Twitter