DEM 2019


Seit gestern sind wir erneut in Willingen. Diesmal für die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaften 2019.
Über 700 Kinder und Jugendliche spielen in diesem Jahr in 14 Turnieren um die begehrten Titel.
Mit dabei sind 41 Teilnehmende aus Hessen.
Wer alles dabei ist und wie die einzelnen Personen bisher gespielt haben, könnt ihr euch hier ansehen.
100% haben noch: Alexandra Welker (ODJM C), Julia Vöcking (U10w), Christopher Stork (U12),
Erik Simukov (U14) und Alexander Krastev (U14).
Morgen geht es für die U10er mit einer Doppelrunde weiter,
während die U12 bis U18 erst zur Nachmittagsrunde ran müssen.
Ebenso wie der heutige Abend wird der Vormittag also verschieden genutzt werden.
Für Vorbereitung, Spiele spielen oder sportliche Aktivitäten.
Wir melden uns morgen Abend dann mit neuen Ergebnissen. Wer vorher schon auf dem Laufenden sein möchte,
kann online die ein oder andere Partie mitverfolgen, da 161 Bretter
15 Minuten zeitversetzt ins Internet übertragen. Die Teilnehmenden freuen sich auch über Brettgrüße,
wenn ihr einen senden wollt, könnt ihr das tun, indem ihr auf der DEM Seite die jeweilige Person anklickt
und dort dann nach unten scrollt und auf „Teilnehmernachricht senden“ klickt.

Diese Stellung kam in der ersten Runde unserer U18-Spielerin Leonore Poetsch aufs Brett.
Hier, bereits mit Minusfigur, hatte sie Glück, dass ihre Gegnerin einen starken taktischen Schlag nicht fand. Findet ihr ihn?
Nach 1… Sf3+! 2.gxf3 Txf3 ist die Partie wegen der Drohung Tg3+ mit Matts auf g2 oder h1 gelaufen.

Wir machen nun für heute Feierabend und sind gespannt was Tag 3 mit sich bringen wird.

Dienstag 10:25 Uhr
Ganz frisch ist die folgende Info:
Julia Vöcking (an 41 von 42 gesetzt in der U10w) gewinnt auch die dritte Runde. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Auftakt. Wir drücken die Daumen und sind gespannt wie es weiter geht.


Der vierte Tag neigt sich sich dem Ende. Viele Partien wurden bereits gespielt.
Nach dem morgigen Doppelrundentag ist die Hälfte dann überschritten.
Wir haben aus hessischer Sicht niemanden mehr mit 100% Punkteausbeute,
da aber auch einige andere Punkte haben liegen lassen,
ist in vielen Altersklassen eine Gruppe führend und keine Einzelperson.
Aus unserer Delegation weiterhin ungeschlagen sind: Alexandra Welker (U25 C),
Katharina Reinecke (U25 A), Samuel Weber (U25 A), Christopher Stork (U12),
Diyor Bakiev (U12), Alexander Krastev (U14), Richard Bethke (U14) und Oliver Stork (U16).
Da morgen wieder ein sehr schachlastiger Tag wird,
haben wir den heutigen freien Nachmittag dazu genutzt neben unserem Delegationsfoto

auch unseren traditionellen Besuch bei der örtlichen Eisdiele wahrzunehmen (man sehe die lange Schlange).

Die meisten Kugeln verspeiste Kevin. Nein nicht Högy, sondern Haack (U14), er schaffte tatsächlich 8 Kugeln.


Die Stimmung ist nach wie vor gut, das Wetter zeigt sich weniger regnerisch als befürchtet.
Gerade wird wieder fleißig an den Fußballkünsten gearbeitet,
um beim Länderturnier am Freitag nicht unter zu gehen.
Den netten Nebeneffekt, dass dann alle müde ins Bett fallen, sollte man dabei nicht außer Acht lassen,
schließlich wird man morgen viel Ausdauer benötigen.
A propos morgen, ab morgen werden wir euch mit Bildern aus dem Turniersaal versorgen.

Und die Live-Übertragung sollte nun auch wieder stabil funktionieren,
auf DSJ-Seite wurde die ganze Nacht fieberhaft an einer Lösung gearbeitet.

Mittwoch, den 12.6:
Heute ist wieder Doppelrunde angesagt. In der Vormittagsrunde ist das Feld in der U12 wieder enger zusammengerückt, ganz vorne sind mit Diyor, Christopher und Bennet auch drei Hessen.
In der U14 gewannen sowohl Richard und Alex ihre Partie, damit spielen sie heute Nachmittag am Spitzenbrett gegeneinander.
In der U16 holte Oliver ein sicheres Remis gegen den Setzlistenersten und liegt in der vermutlich spannendsten Altersklassen in der Spitzengruppe.
In der U18w holte Friederike in der längsten Partie des Tages einen schönen Sieg im Endspiel.
In den offenen Turnieren ist Samuel in der U25A weiterhin ungeschlagen und liegt in einer großen Gruppe nur einen halben Punkt hinter den Führenden.
In der U25B spielte Tom an Brett 3 unentschieden und liegt mit 4 Punkten in der erweiterten Spitzengruppe.
In der U25C verlor Alexandra leider ihre erste Partie, nichtsdestotrotz ist für das weitere Turnier noch alles drin.

Das Highlight der Nachmittagsrunde war sicherlich der schnelle Schwarzsieg von Oliver am Spitzenbrett der U16. Gegen das Londoner System konnte er einen starken Angriff am Damenflügel starten und bevor der weiße Angriff auch nur in Ansätzen zu erkennen war, hatte Oliver bereits Material erobert. Damit liegt er jetzt einen halben Punkt vor dem restlichen Feld in Führung.

Die Endstellung in Köllner – Stork

Abgesehen davon war die Runde durch insgesamt drei hesseninterne Duelle geprägt: Frieda gegen Natascha in der U12w sowie Alex gegen Richard und Erik gegen Christoph in der U14.
In der U12w konnte sich Frieda gegen Natascha durchsetzen, während die beiden Duelle in der U14 mehr oder weniger schnell Remis ausgingen.

In der U12 kam Diyor an Brett 1 nicht über ein Remis hinaus, sodass er weiterhin einen halben Punkt hinter der jetzt dreiköpfigen Spitzengruppe liegt. Nichtsdestotrotz hat er genau wie Bennet und Christopher, die einen weiteren halben Punkt hinter Diyor liegen, noch alle Chancen im Titelkampf.

Alex und Richard führen nach ihrem Remis die U14 gemeinsam mit einem halben Punkt Vorsprung an. Die anderen Hessen Christoph, Kevin, Dominik und Erik sind momentan im erweiterten Verfolgerfeld, aber auch dort ist nach vorne noch alles möglich.

In der U18 hat Marcel bereits 2 Punkte geholt, neben einem Sieg gegen einen Schwächeren aber auch zwei Remis gegen Spieler mit ca. 2100 DWZ. Das ist schon jetzt ein gutes Turnier für ihn.

Friederike in der U18w musste der ausgekämpften Vormittagsrunde Tribut zollen und sich dem gegnerischen Angriff der Setzlistenzweiten geschlagen geben.
Leonore hatte sich nach einem verhaltenen Start an Brett 3 vorgekämpft.
In einer spannenden Partie hatten beide Spielerinnen ihre Chancen, als Leonore gegen Ende einen Mehrbauern hatte, schaffte ihre Gegnerin es noch einmal Gegenchancen zu kreieren. Die Partie endet schlussendlich im Dauerschach. Nach diesem Remis liegt Leonore nun einen Punkt hinter der Spitze. In den letzten Runden ist hier auch noch der Sprung auf die Medaillenplätze möglich.

In den offenen Meisterschaften liegen Tom (B) und Samuel (A) mit jeweils 5 Punkten sehr gut im Rennen. Für Samuel reichen die 5 Punkte für die geteilte Tabellenführung, Tom liegt einen halben Punkt hinter dem Tabellenführer.

Morgen Vormittag ist erstmal frei, zumindest von schachlicher Seite. Dafür steht der eigentlich wichtige Wettkampf an: Das Fußballturnier der Landesverbände. Ursprünglich auf den Freitagnachmittag gelegt, musste es nach vorne verschoben werden, da das Fußballfeld der Sportjugend bereits für die nächste Veranstaltung eingeplant ist.

Freitag, den 14.06
Über das Fußballturnier hüllt sich ein Mantel des Schweigens. Gerüchten zufolge lief es gegen Bayern noch ausgeglichen, aber danach setzte es wohl eine hohe Niederlage gegen Schleswig-Holstein. Vermutlich war die zu lange Erholungspause zwischen den Spielen Schuld.

Ab Nachmittag des Donnerstags stand dann wieder der schachliche Teil an:
Drei Runden in der U10(w) und 2 in der U12-ODEM.

Sarah holte aus diesen drei Partien starke 2,5 Punkte, hervorzuheben ist insbesondere der Sieg in Runde 10 gegen eine Spielerin mit 1330 DWZ.

In der U14 holten unsere Spitzenreiter Alex und Richard 2 beziehungsweise 1.5 Punkte und liegen nun mit 7 bzw. 6.5 Punkten auf den Plätzen 1 und 2. Hier ist morgen zweimal Edelmetall in greifbarer Nähe.
Aber auch unsere weiteren Hessen liegen sehr gut im Rennen und spielen vorne mit.

In der U14w konnte Maja beide Partien gewinnen und liegt nun mit 5.5 Punkten einen halben Punkt hinter den Medaillenplätzen. Mit einem Sieg morgen hat sie sehr gute Chancen auf Edelmetall.

Oliver verlor in der U16 leider seine Partie am Donnerstagnachmittag. Heute morgen schlug er dann souverän zurück und liegt nach seinem Sieg mit 5.5 Punkten in einer fünfköpfigen Spitzengruppe. Wie bereits vermutet, wird es in der letzten Runde noch einmal richtig spannend werden.

In der U25 A holte Samuel 1.5 Punkte und liegt mit 6.5 Punkten einen halben Punkt vor einer fünfköpfigen Verfolgergruppe. Auch hier stehen morgen die Chancen auf einen Podestplatz sehr gut.

Am Freitagnachmittag stand außer der U10(w)-Runde auch noch ein Besuch beim 3D-Indoor-Minigolf an. 25 Kinder und Eltern probierten diese Neuauflage des altbekannten Spiels aus und hatten dabei sehr viel Spaß.

Auf der Seite der DSJ könnt ihr hier die Live-Partien unserer hessischen Spieler und Spielerinnen verfolgen. Bis 21:00 Uhr könnt ihr den Teilnehmenden noch ein letztes Mal Brettgrüße zukommen lassen.


Die letzte Runde ist beendet, wir gratulieren: 
Diyor Bakiev zu Bronze in der U12, Alexander Krastev zu Gold und Richard Bethke zu Silber in der U14. Den 5 Platz in der U14 konnte sich Dominik Laux sichern. 
Oliver Stork erkämpft sich Silber in der U16. Samuel Weber schafft es auf den 5. Platz in der ODJM A. 
Darüber hinaus gratulieren wir Lucas Foerster-Yialamas zu Gold in der U12, noch für RLP gestartet, gehört er eigentlich schon zu Hessen, da er zum Frankfurter TV 1860 gewechselt ist.

Euer Team HSJ

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Anstehende Termine:

Neues von Facebook

Neues von Twitter